WBG Start > Bauprojekte > Architektur & Städtebau > Aktuelle Bauprojekte > Neusalzer Straße

Neusalzer Strasse

Projekt

Neusalzer Strasse

Projektbeschreibung


Für das Projekt Neusalzer Straße wurde am 20. April 2016 der Sieger aus dem Realisierungswettbewerb “Ergänzende Neubau im Quartier mit geförderten und freifinanzierten Wohnungen“ gekürt. Der Entwurf, auf dessen Grundlage der Neubau errichtet wird, stammt von BLAUWERK Architekten, München. Der Wettbewerb ist Teil des Modellvorhabens „Effizient bauen, leistbar wohnen“ der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Der Entwurf besticht durch seine identitätsstiftende Situierung der beiden freistehenden Gebäude, wodurch die im Stadtteil existierende „Stangenstruktur“ verlassen wird. Durch den entstehenden urbanen Mikroraum wird eine hohe Aufenthaltsqualität für das Quartier geschaffen. Aus diesem städtebaulichen Entwurfsansatz ergibt sich beispielhaftes Entwicklungspotential für den ganzen Stadtteil. Die großzügige Vorplatzgestaltung ermöglicht die logische Erschließung der beiden Häuser. Durch die Anordnung der drei- und vierspännigen Grundrissorganisation ergeben sich für die Wohnungsgrundrisse vorbildliche diagonale Belichtungs- und Besonnungsverhältnisse. Der Zuschnitt der einzelnen Wohnungen berücksichtigt alle Vorgaben an den geförderten Wohnungsbau und das barrierefreie Bauen. Der Wettbewerbsbeitrag im Sinne des Modellvorhabens „Effizient bauen, leistbar wohnen“ wird mit dieser Arbeit in hohem Maße erfüllt. Dazu tragen vor allem der kompakte Baukörper, die Möglichkeit zur flexiblen Grundrissgestaltung sowie die vorgeschlagene dreischalige Außenhülle aus tragender Innenschicht, Wärmedämmung und einer äußeren Betonfertigteilkonstruktionwesentlich bei.

Lage


Das Projekt liegt im Stadtteil Langwasser, im Südosten der Stadt Nürnberg, mitten in der Kernwohnanlage Langwasser der wbg.

 

Energetischer Standard


Das Projekt entspricht dem EnEV-Standard 2016. Ökologie und Nachhaltigkeit werden durch die entsprechenden Materialien unterstützt.

 

Besonderheiten


Ein SIGENA-Stützpunkt sowie SIGENA-Wohnungen werden ebenso realisiert wie zwei Gewerbeeinheiten zur Quartiersversorgung.

Fakten

Wohneinheiten
   davon gefördert
   davon freifinanziert

35
18
17

Stellplätze37 auf oberirdischen Flächen
Wohnfläche 2.249 m²
Gewerbefläche536 m²
Gesamtkosten 4,9 Mio. €
Baubeginn 2018
Bezugvoraussichtlich ab Dezember 2019
Projektsteuerungwbg Nürnberg GmbH, Architektur und Städtebau, Gabriele Schiefer
Architekt

BLAUWERK ARCHITKTEN GmbH, München

TGA PlanungFrey Donabauer Wich GmbH, Gaimersheim
TragwerksplanungMichael Heubl Ingenieurbüro für Baustatik GmbH, Ingolstadt
FreianlagenGrabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Partnerschaft mbb, Freising
BauphysikBASIC Gesellschaft für Bauphysik Akustik BASIC Sonderingenieurwesen Consultance mbh, Gundelsheim
Wir gestalten LebensRäume.