WBG Start > Bauprojekte > Bauprojekte der WBG KOMMUNAL > Abgeschlossene Projekte der WBG KOMMUNAL > Kinder- und Jugenhaus Pastoriusstraße

Kinder- und Jugendhaus

Pastoriusstraße

Projektbeschreibung

Die Einrichtung soll von Kindern und Jugendlichen des Stadtteils gemeinsam genutzt werden. Der Neubau übernimmt auch die Eigenschaft als Stadtteiltreff der Bürger der Stadtteile, die dort entsprechende Veranstaltungen besuchen können.

Der freistehende, 724 m² BGF und 447 m² Nutzfläche große und zwei- bis dreigeschossige Jugendhaus-Neubau mit prägnanter monolithisch-kristalliner, polygonaler Formgebung hat zusätzliche Räumlichkeiten und Außenanlagen zur Sportnutzung.

 

Lage

Der Neubau befindet sich im Stadtteil Zabo in der Pastoriusstraße 49. Er liegt im südlichen Teil des Grundstücks und schirmt den Lärm, der auf den nördlich vorgelagerten Freiflächen entsteht, gegenüber der südlich anschließenden Wohnbebauung ab. Durch die gewählte Lage und die abschirmende Ausbildung des Kinder- und Jugendhauses konnte eine im Bebauungsplan vorgesehene Schallschutzwand entfallen.

Energetischer Standard

Das nach EnEV-Standard geplante Gebäude ist an das öffentliche Fernwärmenetz angeschlossen und verfügt über eine Fußbodenheizung. Die Lüftungstechnische Ausstattung umfasst zwei Einzelgeräten mit Wärmerückgewinnung, die unter anderem den Sportsaal sowie Foyer und Veranstaltungsraum mit potentiellen Lärmemissionen mechanisch be- und entlüften.

Die innenliegenden WCs haben Abluftventilatoren mit Nachströmung, die Küche einen Wandlüfter mit Wärmerückgewinnung. Die weiteren Räume werden per Fensterlüftung natürlich be- und entlüftet.

Das Gebäude hat eine Einbruchmeldeanlage. Die Entwässerung erfolgt innerhalb des Geländes im Trennsystem, außerhalb im vorhandenen Mischsystem. Die Warmwasserbereitung erfolgt über dezentrale Warmwasserbereiter. Die sanitären Einrichtungsgegenstände sind den betrieblichen Anforderungen angepasst. 

 

Besonderheiten

Die Konzeption des KJH Pastoriusstraße umfasst neben der Bereitstellung üblicher Angebote eines Kinder- und Jugendhauses den speziell für das Haus entwickelten Grundgedanken von Sportangeboten. Im Gebäudeinneren ermöglichen beispielsweise ein Sportsaal und ein als Gymnastikraum nutzbarer Gruppenraum sportliche Aktivitäten.

Dabei wurde besonderer Wert auf eine offene Anmutung gelegt, die die sportlichen Aktivitäten der Jugendlichen nach außen möglichst offen und einladend darstellt und im Inneren fließende Raumzusammenhänge ermöglicht.

 

<<Prev Next>>Bildergalerie

 

Fakten

Bruttogeschossfläche

724 m²

Nutzfläche447 m²
Nutzfläche Sportgelände177 m²
Außengeländeca. 1.054 m²
Stellplätze3
Gesamtkosten 2,85 Mio. €
Baubeginn 2017
Baufertigstellung2019
ArchitektenStm architekten PARTGmbB Stößlein Mertenbacher Gebelein, Nürnberg
FreianlagenGrosser-Seeger & Partner, Nürnberg
Wir gestalten LebensRäume.