WBG Start > Bauprojekte > Bauprojekte der WBG KOMMUNAL > Abgeschlossene Projekte der WBG KOMMUNAL > Kinderhort und Schulerweiterung Neue Hegelstraße 19

Kinderhort

Neue Hegelstraße

Projektbeschreibung

Auf dem Gelände der Friedrich-Hegel-Schule wurde der Neubau eines 6-gruppigen Kinderhorts mit Grundschulerweiterungsflächen realisiert. Der neue Kinderhort wird von Kindern der Friedrich-Hegel-Schule und weiteren Grundschulen aus dem Stadtteil Maxfeld genutzt.

 

Die bereits vor Jahren stillgelegte Schulschwimmhalle wurde abgerissen. Der Neubau wurde an der freiwerdenden Stelle als Verlängerungsanbau an die Bestandsschule erstellt. Das Gebäude wurde einer wärmegedämmten tragenden Stahlbetonbodenplatte als nicht unterkellerter dreigeschossiger Massivbau errichtet. Die Treppenhauswände wurden in Sichtbeton erstellt, die Fassade mit WDVS als Besenstrich.

 

Der Neubau wird mit einem ebenerdigen Hauptzugang barrierefrei erschlossen. Im Übergang zum Bestandsgebäude ermöglicht ein Aufzug die Zugängigkeit zu allen Geschossen für den Kinderhort und die Bestandsschule.

 

In den beiden Geschossen des Kinderhorts befinden sich pädagogische Küchen/Verteilerküchen, im 2. OG die Küche für die Mittagsbetreuung. Die Gruppen- und Mehrzweckräume werden mit dezentralen Lüftungsgeräten mit Nachtkühlung belüftet. 

 

Im Bereich Schule wurde die bestehende Laufbahn mit Sprunggrube an die Westseite des Grundstücks verlegt. Auf der verbleibenden Fläche entstand ein Rasenspielfeld (60 x 30 m), und ein kleines Allwetterfeld (28 x 20 m). Entlang der Westseite des Gebäudes wurde eine Terrassenfläche errichtet, die im Sommer mit einem Sonnensegel beschattet wird. In der Mitte der Außenanlagen befindet sich eine große Rasenfläche, daneben sind Spielgeräte, ein Sandspielbereich mit Sonnensegel und ein Spielhaus angeordnet.

Lage

Neue Hegelstraße 19, 90409 Nürnberg. Der Neubau schließt im Osten unmittelbar an den Bestandbaukörper der Grundschule an. Zum Süden hin grenzt die Turnhalle Nord und der Schulhof an das Gebäude an. Im Westen des Gebäudes liegen die Kinderhortfreiflächen. Im Norden trennen Grün- und Parkflächen das Gebäude von der öffentlichen Verkehrsfläche.

 

Energetischer Standard

Die Maßnahme wurde auf der Basis der „Leitlinien zum energieeffizienten, wirtschaftlichen und nachhaltigen Bauen und Sanieren“ geplant. Die Einhaltung des EEWärmeG wird durch den Anschluss an die im Bestand bereits vorhandene Fernwärmestation erfüllt.

 

Besonderheiten

Der Eingriff in den vorhandenen Baumbestand wurde auf das Mindestmaß minimiert.

 

<<Prev Next>>Bildergalerie

 

Fakten

Bruttogeschossfläche1.997 m²
Nutzfläche Kinderhort   980 m²
Nutzfläche Schule   286 m²
Nutzfläche Sportplatz1.800 m²
Stellplätze11
Gesamtkosten7,1 Mio. €
BaubeginnAugust 2016
BaufertigstellungJuli 2019
ArchitektenDömges Architekten AG, Regensburg
TGA-PlanungIB Brundobler GmbH, Kelheim
FreianlagenEGL Entwicklung und Gestaltung von Landschaft GmbH, Erlangen
Wir gestalten LebensRäume.