WBG Start > Medien > Pressemitteilungen

Grundsteinlegung für den Schulneubau Thoner Espan

Die Stadt Nürnberg, vertreten durch die WBG KOMMUNAL GmbH, errichtet seit November 2017 den Schul- und Hortneubau Am Thoner Espan. Das in zwei Bauabschnitten bis 2022 geplante Bauvorhaben umfasst eine Grundschule für 400 Kinder, zusätzlich ca. 320 Hort- und Mittagsbetreuungsplätze sowie eine 3-fach Sporthalle. Schule und Hort sollen bereits 2020 fertiggestellt werden.

Damit schafft die Stadt Nürnberg mit einem Gesamtaufwand von ca. 35 Mio. € einen zeitgemäßen Ersatz für die Bestandsschule sowie sämtliche am Areal vorhandene Containeranlagen. Das Bauvorhaben wird nach einem europaweiten Teilnahmewettbewerb durch die Architekten-Arbeitsgemeinschaft Baum-Kappler (Nbg.) und Junk+Reich (Weimar) geplant und realisiert.

In den ersten beiden Monaten 2018 wurde der zur Baufeldfreimachung erforderliche Abbruch der vorhandenen Sporthalle durchgeführt. Seither sind die Schüler übergangs-weise auf Sportunterricht in anderen Sporthallen der Stadt Nürnberg angewiesen. Die Rohbauarbeiten haben Anfang Mai 2018 begonnen.

„Wir freuen uns, dass nach langer planerischer und kommunikativer Vorarbeit heute der Grundstein für die neue Grundschule mit Hort und Mittagsbetreuung gelegt werden kann. Damit geht ein langer Wunsch in Erfüllung und wir können endlich bedarfsgerecht auch an dieser Stelle planen“, freuen sich Schulbürgermeister Klemens Gsell und Sozialreferent Reiner Prölß anlässlich der Grundsteinlegung.

„Auch an dieser etwas schwierigen Stelle stellt die wbg Unternehmensgruppe unter Beweis, dass man auf sie zählen, sprich bauen kann. Ähnlich wie bei den bisherigen zwei Schulen hoffen wir, dass es auch hier gelingt, den Zeitrahmen und das Budget einzuhalten“, führt wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira im Rahmen der Grundsteinlegung aus.

Blick auf die Baustelle während der Grundsteinlegung. (Foto: Carolin Weigand, wbg)

Zahlreiche wünsche wurden vorgetragen, unter anderem von Schulbürgermeister Klemens Gsell, von Sozialreferent Reiner Prölß, von Vertretern der Schule und des Hortes sowie der WBG KOMMUNAL GmbH, und jeweils durch drei Hammerschläge bekräftigt. (Foto: Carolin Weigand, wbg)

Wir gestalten LebensRäume.