WBG Start > Medien > Pressemitteilungen

Neubau St. Johannis fertig

Nach ziemlich genau zwei Jahren Bauzeit kann die wbg Nürnberg GmbH Immobilienunternehmen den Neubau an der Johannisstraße neben der Wendeschleife der Straßenbahn offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Nach den Plänen des Architekturbüros BLAUWERK Architekten, München, entstanden auf der ehemaligen Garagen- und Gewerbefläche 74 neue Mietwohnungen, davon 18 gefördert nach den Kriterien der Einkommensorientierten Förderung des Freistaates Bayern, sowie eine Tiefgarage mit 69 Stellplätzen. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen städtebaulichen Blickfang mit all seinen Angeboten, die einen Beitrag zur positiven Quartiersentwicklung leisten, heute der Öffentlichkeit übergeben können“, stellte wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira bei der heutigen Projektvorstellung fest.

Ebenfalls in den Neubau integriert wurde eine Integrative Kinderkrippe mit 30 Plätzen und der SIGENA-Treff St. Johannis. Für beide Einrichtungen hat die Diakonie Neuendettelsau die Trägerschaft übernommen. Der SIGENA-Treff St. Johannis ist mit seinen Angeboten bereits seit 3. September in den neuen Räumen. Der bisherige Standort an der Wehefritzstraße wird nun vom Ambulanten Pflegedienst der Diakonie genutzt. Auch die Integrative Kinderkrippe hat ihren Betrieb bereits aufgenommen, die Nachfrage ist sehr hoch, und alle Plätze konnten bereits vergeben werden. „Mit der neuen Kinderkrippe und dem modernen SIGENA-Treff St. Johannis zeigt die Diakonie Neuendettelsau nur einen kleinen Ausschnitt ihrer Dienstleistungspalette. Diese beiden Einrichtungen sind jedoch wichtige Angebote für Menschen im Quartier. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich auf Jung und Alt, für die wir hier tätig sein können“, erklärte Rektor Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau bei der gleichzeitigen Einweihung des neuen SIGENA-Treffs.

Das bisherige KundenCenter NordWest der wbg Nürnberg in der Harrichstraße 30 wurde aufgelassen. An der Johannisstraße sind hierfür neue, moderne, kunden-, mitarbeiter- und umweltfreundliche Räume entstanden. Auf dem Dach des Anwesens wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 10 kWp installiert, die das KundenCenter mit Strom für den Eigenverbrauch versorgt. Die neue Einrichtung als Anlaufstelle für die rund 5 000 wbg-Kunden der wbg-Kernwohnanlagen Nordbahnhof und St. Johannis. „Dieses KundenCenter ist das vorletzte der neuen Baureihe, die wir zum Wohle der Kunden und unserer Mitarbeiter umsetzten. Wir laden daher unsere Kunden herzlich ein, hier auch „mal nur“ vorbeizuschauen. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf den Besuch“, gab sich wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff überzeugt.

Die wbg Nürnberg investierte rund 21 Mio. €.

„Ich bin immer wieder erfreut, wenn ich bei solchen Terminen das Engagement unserer wbg erleben kann. Es geht auch diesmal weit über den heute so dringend erforderlichen Wohnungsneubau hinaus. Die wbg sorgt sich auch immer darum, dass nicht nur Wohnungen, sondern auch weitere Angebote für alle Generationen entstehen. Neben der Kinderkrippe, dem SIGENA-Treff und dem Ambulanten Pflegedienst wurde hier auch noch das Mobilitätsangebot bewegt.wohnen im Quartier etabliert. So stelle ich mir eine nachhaltige Quartiersentwicklung vor“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly anlässlich der Vorstellung des Neubaus.

Anlässlich der Vorstellung des Neubaus an der Johannisstraße wurde auch der SIGENA-Treff eingeweiht. Die Weihe nahm Dr. Mathias Hartmann, Rektor und Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau vor. SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel, wbg-Geschäftsführer Frank Thyroff, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, Andrea Rippel, Leiterin der Kinderkrippe, Sozialreferent Reiner Prölß, wbg-Geschäftsführer Ralf Schekira und das wbg-Maskottchen Hausi freuten sich über den Anlass.

Der Neubau von der Rückseite.

wbg-Aufsichtsratsvorsitzender, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly, lässt sich von den beiden wbg-Geschäftsführern den Neubau erläutern. (Fotos: Kristina Emilius, wbg)

Wir gestalten LebensRäume.