WBG Start > Bauprojekte > WBG KOMMUNAL > Aktuelle Bauprojekte der WBG KOMMUNAL > Max-Beckmann-Schule

Schule

Max-Beckmann-Schule

Projektbeschreibung

An der Max-Beckmann-Grundschule besteht Bedarf an diversen Erweiterungsflächen für Klassen- und Fachräume sowie Mittagsbetreuungsflächen.

 

Das Gebäude besteht aus einem West- und einem Ostflügel, die aktuell mittig über einen Garagentrakt verbunden sind. An der Stelle des Garagentrakts wird ein Ersatzneubau errichtet.

 

An den diversen Gebäudeteilen, die in verschiedenen Baujahren errichtet wurden, besteht Sanierungsbedarf, der im Zuge der Baumaßnahmen ebenfalls behoben wird.

 

Aufgrund der vorgenannten Konstellationen bestehen zwischen den einzelnen Gebäudeteilen diverse Versprünge in den Geschossen (unterschiedliche Fußbodenniveaus), die mit dem Ersatzneubau aufgenommen bzw. ausgeglichen werden. Dies gilt auch für den dreiseitig terrassenförmig abgestuften Innenhof, sodass sowohl das Gebäude als auch die Terrassen im Innenhof nach dem Umbau barrierefrei zugänglich sind.

 

Lage

Die Schule befindet sich in der Beckmannstraße 2 im Stadtteil Nürnberg-Worzeldorf.

Energetischer Standard

EnEV-Standard

 

Besonderheiten

Der Neubau erhält einen ebenerdigen Hauptzugang und einen Aufzug, der die barrierefreie Erschließung vom Westflügel und der Pausenhalle sicherstellen wird.

<<Prev Next>>Bildergalerie

Modellzeichnungen von gdh-architekten, Heilsbronn 

Fakten

Bruttogeschossfläche Erweiterungsbauca.     905 m²
Nutzfläche Schule (gesamtes Gelände) ca. 3.460 m²
Stellplätze15
Gesamtkostenca. 8,7 Mio. €
BaubeginnAugust 2020
BaufertigstellungMärz 2023
BauherrStadt Nürnberg, vertreten durch WBG KOMMUNAL GmbH
Architektengdh-architekten, Heilsbronn
FreianlagenGrosser-Seeger & Partner, Nürnberg
Wir gestalten LebensRäume.