WBG Start > Stiftung > Antrag auf Mittelvergabe

Förderung durch die Stiftung: Bedingungen

Welche Projekte und Vorhaben
fördert die Stiftung?

Antrag auf Mittelvergabe

Förderungsfähige Maßnahmen

Förderungsfähig sind alle Aktivitäten, Vorhaben, Projekte und Aufgaben aus den Gebieten Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung, Kunst und Kultur, Umwelt-, Landschafts- und Denkmalschutz, Jugend- und Altenhilfe, Wohlfahrtswesen, öffentliches Gesundheitswesen und Sport.

Eine Förderung im Rahmen des Stiftungszwecks setzt voraus, dass die Maßnahme gemeinnützigen Zwecken dient, nicht zu den Aufgaben gehört, die der Stadtverwaltung Nürnberg im Rahmen ihrer öffentlich-rechtlichen Pflichtaufgaben im Sinne der Gemeindeordnung oder aufgrund privatrechtlicher Verpflichtungen obliegen und für die Stiftung keine Folgekosten verursacht.

Für die Förderung von Projekten muss die Gesamtfinanzierung gesichert und das Projekt natürlich mit den Intentionen der Stifterin vereinbart sein. Von der Förderung ausgeschlossen ist damit die Unterstützung von Einzelpersonen. Eine Förderung wird auch nicht gewährt bei parteipolitischen Interessen oder kommerziellen Interessen des Antragstellers oder bei der Nachfinanzierung von Projekten, an denen die Stiftung nicht von Anfang an beteiligt war.

Beispiele für förderwürdige Projekte sind Projekte zur Förderung des Zusammenlebens und der Integration von deutschen und nichtdeutschen Bürgerinnen und Bürgern. Weiterhin gehören hierzu Aktivitäten zur Verbesserung der Situation von Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt oder auch Projekte des kulturellen Lebens.
Es sollte beachtet werden, dass ein Projekt vom Antrag bis zur Genehmigung ein formalisiertes Verfahren durchlaufen muss. Anträge sollten daher langfristig an die Stiftung herangetragen werden. Spätestens 6 Monate bevor die Mittel tatsächlich benötigt werden, sollte ein Antrag vorliegen.

 

Richtlinien

Download der Richtlinien über die Vergabe von Zuwendungen der wbg 2000 Stiftung.


In der Regel tagt der Sitzungsbeirat, der über die Vergabe entscheidet, drei Mal im Jahr (März, Juli, Dezember).
Die nächste Beiratssitzung findet am 13. Dezember 2018 statt. Anträge für die kommende Sitzung können bis spätestens 29. Oktober 2018 abgegeben werden.

Wichtig:
Den Unterlagen müssen zwingend das vollständig ausgefüllte Antragsformular, eine Kurzbeschreibung des Antragsgegenstandes und ein detaillierter Kosten-, Finanzierungs- und Ausführungsplan sowie die vollständige Postanschrift mit Telefonnummer und – falls vorhanden – die  e-mail-Adresse des Antragsstellers/der Antragsstellerin beigefügt sein. Ohne diese Unterlagen kann der Antrag nicht behandelt werden.

Wir gestalten LebensRäume.