Neubau Am Wegfeld

Projektbeschreibung

Endhaltestellengebäude Straßenbahnlinie Nr. 4 mit Fahreraufenthaltsräumen, öffentlichem WC und Gemischtwarenhändler.

Mit Verlängerung der Straßenbahnlinie Nr. 4 von Thon in Richtung Norden, entstand an der Endhaltestelle Am Wegfeld ein neues Endhaltestellengebäude. Das Gebäude besteht aus drei Nutzungsbereiche in zwei Gebäudeabschnitten. Der VAG-eigene Bereich beherbergt einen Fahrerpausenraum mit WC-Anlagen, sowie einen Fahrausweisprüferraum. Im gleichen Bauabschnitt ist ein öffentliches WC untergebracht. Der dritte Nutzungsbereich ist ein Gemischtwarenhändler, welcher sich im zweiten Bauabschnitt befindet.
Die Gebäude wurden mit Stahlbeton-Sandwich-Platten errichtet. Die Dämmung befindet sich auf der Innenseite und die Außenseite wurde komplett mit mehrfachverglasten Scheiben ausgestattet. Dies schützt vor Vandalismus und ist besser bei Graffitis zu reinigen. Beide Bauabschnitte haben ein Flachdach. Der Gang zwischen den Gebäudeteilen ist nicht überdacht.
 

Lage

An der Erlanger Straße, auf Höhe des Nürnberger Flughafens

Energetischer Standard

Das Projekt erfüllt den EnEV-Standard 2013.

Besonderheiten

Wärmeversorgung mit Geothermie, Fassade mit vollflächig verklebten Glasscheiben

Fakten

Gewerbeeinheiten 3
Gewerbefläche 137 m²
GIK (KG 300+400) 818.000 €
Baubeginn März 2016
Inbetriebnahme Dezember 2016
Projektsteuerung wbg Nürnberg GmbH, Architektur & Städtebau, Sabine Neumüller
Architekt wbg Nürnberg GmbH, Architektur & Städtebau
TGA Planung tga-engineering GmbH, Erlangen  
Tragwerksplanung ingenieur- u. sachverständigenbüro f. d. bauwesen witzl