WBG Start > Medien > Pressemitteilungen

22 650 Euro für sieben verschiedene Einrichtungen

Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben für insgesamt sieben sehr unterschiedliche Einrichtungen und Organisationen 22 650 € bewilligt. Die Zuwendungen kommen wieder überwiegend Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zugute. Die Spendenschecks übergibt Frank Thyroff, Vorsitzender des Vorstandes der wbg 2000 Stiftung.

10 000 € erhält der Verein Hängematte e. V. für die Einrichtung und Gestaltung der neuen Räume in der Tafelfeldstraße. Dort wurde die Notschlafstelle, die der Verein betreibt, wiedereröffnet. Den Betrag nehmen symbolisch Geschäftsführer Peter Groß und der stv. Geschäftsführer Stefan Schwab entgegen.

Der Pfarreienverbund Nürnberg Gibitzenhof und Gartenstadt erhält für die Errichtung der Stele „Engel der Kulturen“ 3 000 €. Dieses Kunstwerk soll insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Schulen und unterschiedlichen Religionen beflügeln. Über die Zuwendung freut sich Gemeindereferent Michael Kleemann. (nicht anwesend)

Der Förderverein Jugend-Basketball des Post SV Nürnberg e. V. erhält 3 000 €. Das Geld ist für ein BallSportCamp im Rahmen des Programms BUNTER SPORT bestimmt. Das Programm will Jugendliche aus unterschiedlichen Herkunftsländern im Rahmen eines Sportwochenendes zusammenbringen. Die Zuwendung erfreut Projektleiter Jan-Patrick Frenkel.

Das Kinder- & Jugendmuseum „Museum im Koffer“ konzipierte eine Ausstellung mit dem Titel „Hader, Ruß und Tintenklecks“. Die Mitmachausstellung will die Herkunft und die Herstellung der heute so selbstverständlichen Materialien wie Farben, Papier und Druckerzeugnisse vermitteln. Dafür gibt es 2 200 €. Die Verantwortliche für Finanzen vom „Museum im Koffer“, Annette Beyer, ist dankbar für die Zuwendung.

Der Förderverein der Johann-Pachelbel-Realschule erhält für die Anschaffung von Theaterwürfeln 1 500 €. Vom Förderverein nimmt der Vorsitzende Josef Herold teil.

Die Holzwerkstatt Gostenhof e. V. benötigte für die Anschaffung von Maschinen einen Betrag von 1 500 €. Er hilft den Menschen, unter Anleitung Dinge kostengünstig selbst zu reparieren. Zur Übergabe kommt Vorstandsmitglied Christian Lesko.

Das Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit gGmbH erhält eine Förderung in Höhe von 1 450 € für den Aktionsstand „Ehrenamt – ich bin dabei!“, der auf verschiedenen Stadtteilfesten zum Einsatz kommen soll. Danke sagt Gabriele Wegner, Freiwilligenkoordinatorin im Projekt „Kulturfreunde“.

„Mit der heutigen Ausschüttung haben wir wieder eine ganze Reihe sinnvoller und guter Projekte zum Wohle der Stadtgesellschaft Nürnbergs gefördert. Einige wurden bereits realisiert, andere stehen noch davor, alle haben jedoch eine Förderung verdient“, freut sich Frank Thyroff anlässlich der Zuwendungsübergaben.

Anträge auf Unterstützung können an die
wbg 2000 Stiftung
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg

gerichtet werden. Informationen und Antragsformulare gibt es hier.

wbg-Maskottchen Hausi übergab gemeinsam mit dem Vorsitzenden der wbg 2000 Stiftung, Frank Thyroff, (Mitte) Zuwendungen an Peter Groß und Stefan Schwab (Hängematte), Annette Beyer (Museum im Koffer), Gabriele Wegner (Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit gGmbH), Jan-Patrick Frenkel (Post SV), Christian Lesko (Holzwerkstatt) und an Josef Herold (Johann-Pachelber-Realschule) v.l.n.r. Foto: Carolin Weigand, wbg Nürnberg

Wir gestalten LebensRäume.